Shaping the future of animal health
Deutschland

Wie verhalte ich mich bei einem Epilepsieanfall?

  • Schauen Sie auf die Uhr, um die Anfallsdauer zu notieren.
     
  • Versuchen Sie, Ruhe zu bewahren! Der normale Anfall ist weder schmerzhaftnoch lebensbedrohlich für den Hund.
     
  • Entfernen Sie alle Gegenstände, die Ihren Hund während eines Anfalls verletzen könnten.
     
  • Vermeiden Sie starke Sinnesreize, wie große Unruhe oder laute Geräusche.
     
  • Filmen Sie – wenn möglich – den Anfall zur Dokumentation für Ihren Tierarzt.
     
  • Versuchen Sie nicht, den Hund während des Anfalls festzuhalten – er könnte Sie durch unkontrollierte Bewegungen verletzen.
     
  • Geben Sie keine Tabletten während des Anfalls ein. Wenn mit dem Tierarzt vereinbart, kann ein Diazepam-Klistier rektal eingegeben werden.
     
  • Dokumentieren Sie den Anfall in dem Epilepsie-Tagebuch.
     
  • Informieren Sie Ihren Tierarzt über das neue Krampfgeschehen, wenn Sie verunsichert sind. Nach einem normalen Anfall muss der Hund nicht zwingend sofort zum Tierarzt – geben Sie ihm Zeit, sich zu Hause in Ruhe zu erholen.
     

Kontaktieren Sie Ihren Tierarzt sofort ...

  • wenn der Anfall länger als 5 Minuten dauert
     
  • bei mehreren Anfällen an einem Tag
     
  • bei zunehmender Anfallshäufigkeit und/oder Anfallsschwere
     
  • bei schwerwiegenden Verhaltensänderungen
     
  • nach dem Anfall