Shaping the future of animal health
Deutschland

Ist Ihr Rüde älter als 5 Jahre oder haben Sie eine der nachfolgend aufgeführten Veränderungen bemerkt?


   • Erschwerter Kotabsatz
   • Kot wirkt wie flachgedrückt
   • Häufiges erfolgloses Hinhocken
   • Abtropfen von (blutigem) Sekret aus der Harnröhre
   • Blut in Urin oder Samenflüssigkeit
   • Bauchschmerzen unklarer Ursache
   • Hinterhandschwäche
   • Breitbeiniger Gang
   • Fieber
   • Appetitlosigkeit
   • Allgemeines Unwohlsein

Dann sollten Sie Ihren Hund unbedingt Ihrem Tierarzt vorstellen. Besser ist es allerdings – gerade bei älteren Hunden - die Prostata ein- bis zweimal jährlich routinemäßig untersuchen zu lassen.

Vermeidung von Folgeerkrankungen

Die Benigne Prostatahyperplasie kann auch Wegbereiter für andere Erkrankungen sein, beispielsweise:

   • Prostatazysten (flüssigkeitsgefüllte Hohlräume)
   • Prostataentzündungen
   • Perinealhernien (Dammbruch)
   • Wiederkehrende Blasenentzündungen