Shaping the future of animal health
Deutschland

Energan® Calcium

Kategorien: Stoffwechselpräparate

Tierart: Rinder

Energan® Calcium picture

Energan Calcium
 
  • Stoffwechselimbalanz
  • Diät-Ergänzungsfuttermittel (Paste) für Milchkühe
    zur Verringerung der Gefahr des Milchfiebers
  • für Tiere: Rinder
  • frei verkäuflich



Packungsgrößen: Packung mit 12 Patronen à 340 g

 

Zusammensetzung
Calciumpropionat ...........31,5 % (6,8 % Calcium)
Calciumchlorid................8,2 % (2,97 % Calcium)
Dicalciumphosphat ...........2,6 % (0,6 % Calcium)
Magnesiumoxid............................... 0,96%
Propan-1,2-diol ............................... 0,87 %
Totaler Calcium-Gehalt.................. 10,40 %

Analytische Bestandteile
Rohprotein ................................ 0,3 %
Rohfaser .................................... 0,5 %
Rohfett ...................................... 1,0 %
Rohasche................................. 29,5 %
Calcium................................... 10,4 %
Natrium...................................< 0,4 %
Phosphor................................... 0,5 %
Magnesium................................ 0,6 %
Feuchte ................................... 52,0 %

Verwendungszweck
Energan Calcium ist eine nach High-Tech-
Verfahren hergestellte calciumreiche Paste, die
rasch resorbiert wird. Sie kann vorbeugend zur
Calciumversorgung um den Geburtszeitpunkt
oder begleitend bei der Behandlung von Milch-
fieber eingesetzt werden. Das Besondere ist,
dass das hoch aktive CaCl2 fein dispergiert an
Trägerstoffe gebunden ist, wodurch Reizungen
der Schleimhäute ausgeschlossen werden.
Calciumpropionat hingegen setzt sein Calcium
nur verzögert frei und dient somit als ein
Calcium-Depot.

Fütterungsempfehlung
Vorbeugend:
1.) 1 Patrone bei den ersten Geburtsanzeichen
     (meist 2 – 6 Stunden vor dem Kalben)
2.) 1 Patrone 8 - 12 Stunden später.

Begleitend zu einer Milchfieberbehandlung:
1.) 1 Patrone 2 – 4 Stunden nach der Behandlung,
2.) 1 Patrone 8 - 12 Stunden später.

Sachgerechte Verwendung

  • Es wird empfohlen, vor der Verwendung
    den Rat eines Fachmannes einzuholen.
  • Beim Tier muss der Schluckreflex vorhanden
    sein.
  • Es ist darauf zu achten, dass bei der Eingabe
    der Rachenraum nicht verletzt wird.
    Sollte es dennoch zu Verletzungen kommen,
    muss die Gabe unterbrochen und der Tierarzt
    zu Rate gezogen werden.
  • Den Verschluss der Patrone mit einem Messer
    abschneiden und die Patrone mit der Paste in
    die Energan-Dosierungspistole einsetzen.
  • Die Spitze wird seitlich ins Maul entlang der
    Zunge eingeführt und der Inhalt so entleert,
    dass das Tier ihn schlucken kann.

Lagerung und Haltbarkeit
Kühl lagern. Nicht bei Temperaturen über 35 °C auf-
bewahren. Außerhalb der Reichweite von Kindern
aufbewahren.